«

»

Gewinne nach Plan

Wer Geld ausgeben will, sich Anschaffungen leisten möchte, hat Vorstellungen davon, wann er seine Wünsche erfüllen möchte. Er plant seine Ausgaben. Aber im Vorfeld ist es jedoch sinnvoll auch seine Einnahmen zu planen. So kann der Trader diese im gewissen Umfang auch beim Traden am Forex planen. Dafür bedarf es der Kenntnis einiger Spielregeln beim Handel mit Devisen. Dazu im folgenden mehr.

 

Wie entsteht Gewinn?

Die Höhe des Gewinns kann ermittelt werden, indem der Trader die Zusammenhänge zwischen eingesetzten Kapital, Hebel und Kursveränderung in Pip begreift. Der Kapitaleinsatz wird in Lot berechnet. Ein Lot sind 100.000 Einheiten der Basiswährung die gemeinsam mit einer anderen Währung im Währungspaar gehandelt werden. Zum Beispiel das Währungspaar EUR/USD. Die Basiswährung ist die erstgenannte Währung. In diesem Fall der Euro. Verändert sich die Basiswährung um die fünfte Stelle hinter dem Komma um den Wert eins, so entspricht das einem Pip. Also steigt der Kurs von 1,37564 auf 1,37565 so wurde ein Gewinn von einem Pip erzielt, was hier 10 Euro ausmacht.

 

Der Hebel

Nun kann man überall lesen, das beim Forex schon mit kleinsten Kapitaleinsatz gehandelt werden kann. Was soll also das Beispiel mit den 100.000 Euro? Beim Handel am Forex muss nur ein kleiner Teil vom Händler erbracht werden. Den übrigen Anteil erhält der Trader faktisch als Kredit. Was der Trader leistet ist eine Sicherheitsleistung, die Margin, welche ausreichend sein muss um den Handel abzuwickeln. Gängig sind Hebel zwischen den Werten 50 und 400. Als Beispiel setzt der Trader 10 Euro ein. Seine Sicherheitsleistung (Margin) beträgt also 10 Euro und er wählt den Hebel 100. Das bedeutet, das er nicht nur 10 Euro am Markt bewegt sondern 1000 Euro. Steigt der Kurs um 100 Pips, erhält er nicht den Gewinn für 10 Euro sondern für 1000 Euro eingesetztes Kapital. Es kann also ein Gewinn von einem Euro realisiert werden.

 

Praktisches Beispiel

Hier nun ein Chart vom Jahreswechsel 2013/2014. Der Trader hat bei einem Kurs von 1,36780 kaufen können und den Trade bei 1,38590 glatt gestellt.

2014kauf
 

Kapitaleinsatz von 100 Euro bei einem Hebel von 100 bedeutet es wurden 10.000 Euro gehandelt. Der Kurs stieg um 1,38590 – 1,36780 = 0,00880 also 880 Pips. Der Gewinn wäre also 88 Euro. Hätte der Trader einen Hebel von 200 gewählt, dann betrüge der Gewinn das Doppelte. Wie der Chart zeigt, sind Kursveränderungen in diesem Bereich möglich. Der Trader kann also Ziele festlegen und durch die Wahl des Kapitaleinsatzes und des Hebels durchaus erreichen. Ein Gewinn von 100 bis 200 Euro am Tag ist also durchaus möglich. Rechnet man das auf einen Monat hoch, so muss sich ein Arbeiter ordentlich strecken um diesen Betrag zu verdienen.

 

Das Problem

Wo Licht ist, da ist auch Schatten. Der Schatten ist hier, das man die Kursentwicklung nicht planen kann. Der Kurs macht das was er will und nicht das was der Trader gerne hätte. Aber es gibt ein Licht. Und dieses Licht ist eine gute Vorbereitung für den Handel. Die Vorbereitung besteht aus Analysearbeit. Der Trader analysiert die Fundamentaldaten aus Wirtschaft und Politik. Er wertet Charts aus, führt also auch eine Technische Analyse durch. Er erarbeitet sich eine Handelsstrategie und den Handelsplan. Dafür ergänzt er die Analysetätigkeit noch mit den Werten aus seinem Trading Tagebuch. So kann mit bis zu 70 Prozent Wahrscheinlichkeit eine Kursveränderung vorhersagen lassen. Für die restlichen 30 Prozent gibt es dann noch das technische Hilfsmitte des Stop Loss. Also das Verlieren stoppen. Dafür wird aus dem Chart heraus ein Wert ermittelt, der sicherstellt, das nicht bei gängigen Schwankungen der Trade glatt gestellt wird.

 

Bei guter Vorbereitung, einem ordentlichen Backoffice sowie einem optimalen Moneymanagement ist es durchaus möglich Gewinne zu planen. Der Trader kann mit einem realistischem Risikoabschlag eine Einkommensplanung durchführen um sich einen monatlichen Betrag zu verdienen oder einmalige Auszahlungen zu erarbeiten. Aber er muss sich dabei an seinen Tradingplan halten, sonst kann auch schnell alles Geld verloren sein.