«

»

Orderarten beim Traden am Forex

Wer am Forex handeln möchte muss Orderarten kennen um einen Auftrag auszulösen. Das nennt man eine Order abgeben. Damit legt der Trader fest, welches Handelsinstrument er traden möchte, wie viel Geld er einsetzen will und mit welchen Hebel dieses Geschäft abgewickelt werden soll. Der Zeitpunkt hängt von der Orderart ab. Es gibt auch Automatismen. Dazu nun der nachfolgende Text.

.

Orderarten

Dem Trader stehen folgende Orderarten zur Verfügung:

  • Market Order,
  • Limit Order,
  • Take Profit Order,
  • Stop Loss Order,
  • Order auf Widerruf,
  • Order löscht Order,
  • Stop – Bye Order,
  • Trailing Stop,
  • Pending Order.

Die Besonderheiten der einzelnen Orderarten werden nachfolgend erläutert.

 

Die Market Order

Damit zum derzeitigen Marktpreis gekauft werden kann wird eine Market Order ausgelöst.

byer

Auf der Abbildung ist das Orderfenster für das Währungspaar GBP/USD beim MetaTrader 4 zu sehen. Soll zum aktuellen Preis gekauft werden, dann wird auf BUY gedrückt. Der MetaTrader 4 ist eine Handelsplattform, die von vielen Brokern angeboten wird, bei der sich einige Orderarten eingeben lassen oder direkt aus dem Chart heraus gehandelt werden kann.

 

Die Limit Order

Soll bei einem bestimmten Kurslimit gekauft oder verkauft werden, gibt der Trader einen Limit Order ein. Wird das bestimmte Kursziel erreicht, erfolgt der Handel automatisch. Bei der Limit Order kann sowohl der Preis, bei dem die Aktion erfolgen soll eingegeben werden als auch die Dauer, für die diese Order gelten soll. Zum Beispiel eine Woche. Danach verfällt die Order.

 

Take Profit Order

Der Take Profit ist der Preis, bei dem das Gewinnziel des Traders erreicht wurde. Beim MetaTrader 4 kann dieser Wert nach oder bei Eröffnung des Trades eingegeben werden. Wird dieser Wert erreicht, dann erfolgt das Glattstellen des Trades. Der Kapitaleinsatz und der erwirtschaftete Gewinn werden dem Handelskonto wieder gut geschrieben.

Stop Loss Order

Ein Werkzeug des Risikomanagements ist das Setzen von Stop Marken. Der Stop Loss hat die Aufgabe Verluste zu begrenzen. Der Kurs geht nicht in die vom Trader erhoffte Richtung sonder in die Verlustzone. Dem Trader steht es nun frei, um sein Handelskapital und den Kapitaleinsatz zu schützen diesen Stop Loss zu setzten. Erreicht der Preis den gesetzten Wert wird der Trade geschlossen. Kapitaleinsatz minus Verlust wird dem Handelskonto gutgeschrieben.

Order auf Widerruf

Diese Order nennt man auch GTC … Good ´till canceled. Es bedeutet weiter nichts, als dass der Trader eine Order rückgängig macht in dem der Trade geschlossen wird. Das geschieht, wenn der Trader selbst der Stop Loss oder Take Profit ist. Das heißt eine Gewinnmitnahme sinnvoll wird, eine Verlustbegrenzung angebracht ist oder das Kapital für eine bessere Handelschance benötigt wird.

Order löscht Order

International ist diese Order unter OCO bekannt. Das kommt aus dem englischem und bedeutet order cancels other. Der Ablauf ist wie folgt: Eine Stop Loss Order oder eine Take Profit Order erreicht einen bestimmten Wert und wird ausgeführt. Im gleichem Moment wird automatisch eine andere Order widerrufen.

Stop – Bye Order

Es wird vom Trader eine Stop – Bye Linie festgesetzt. Bewegt sich der Kurs nun über diese Linie, wird die Order ausgelöst. Die Kauforder verwandelt sich in eine unlimitierte Market Order. Der Trader hofft, das so billigst eingekauft wird.

 

Pending Order

Mit zeitlicher Gültigkeit können Ordervarianten programmiert werden, zu denen gekauft oder verkauft wird. Bei den Pending Ordern unterscheidet der Profi

  • Bye Limit,
  • Bye Stop,
  • Sell Limit und
  • Sell Stop.

pending Order

Beim Metatrader 4 sind diese Orderarten leicht zu programmieren.

 

Trailing Stop

Ein Trailing Stop ist ein Stop, der nachgezogen wird. Sein Ziel ist es maximalen Gewinn zu garantieren. Fest gesetzte Höchst- oder Longpositionen werden wie auch festgesetzte Tiefst- oder Sellpositionen prozentual oder in absoluten Werten nachgezogen, sobald die Kursentwicklung dies anbietet. Im gleichem Zuge wird der Stop Loss um diese Werte angepasst.

Zu Beginn wird der Trader mit der Market Order arbeiten. Den Stop Loss sollte er dennoch sofort nutzen. Um das Handelskapital zu erhalten und ein optimales Risikomanagement zu fahren ist die Kombination aus beiden Orderarten immer angebracht.