«

»

So lernen Sie Traden – der Einstieg in den Handel!

 
Sie haben es sich zum Ziel gesetzt, als Trader anzufangen? Eine weise Entscheidung, doch zunächst einmal müssen Sie sich das Fachwissen aneignen. Darüber hinaus gibt es einige Dinge, die Ihnen den Einstieg in den Handel enorm erleichtern werden. In diesem Artikel werden wir uns der Thematik Einstieg in den Handel widmen. Sie erfahren alles Wichtige über den Einstieg. Zusätzlich verraten wir Ihnen wichtige Tipps.
 

Profitabel traden – ein steiniger Weg

Viele Menschen, die sich mit Trading beschäftigen, scheitern schon beim Einstieg. Häufig wird einfach Geld eingezahlt und angefangen, zu handeln. Damit Ihnen das in Zukunft nicht passiert, möchten wir Sie mit auf die Reise nehmen. In diesem Kapitel unserer Artikelserie möchten wir Ihnen verraten, wie Ihnen der Einstieg in den Börsenhandel optimal gelingt. Wenn Sie gerade am Anfang Ihrer Karriere als Trader stehen, gilt es erst einmal Wissen zu sammeln. Sie müssen sich die grundlegenden Dinge aneignen, eine profitable Tradingstrategie entwickeln und Lerninhalte vertiefen. Ein Leitfaden kann und wird hierbei enorm hilfreich sein. Und genau das haben wir getan.
 
Wir haben uns einen detaillierten Plan erarbeitet, mit dem Sie als Trader Schritt für Schritt neue Dinge erlernen und so die wichtigsten Basics für den Einstieg erlernen. In diesem ersten Teil unserer Artikelreihe wird es primär um die Einführung gehen. Sie sollen langsam ein Gefühl dafür entwickeln, worum es sich bei dem Begriff Trading überhaupt handelt und was dahintersteckt. Fangen wir also an.
 

Bausteine

 

Worum handelt es sich beim Trading eigentlich?

Die Frage, worum es sich überhaupt bei dem Begriff Trading handelt, ist tiefgründig. Gerade zu Beginn Ihrer Traderkarriere ist es empfehlenswert, diese Begrifflichkeit zu definieren und klar von anderen Bedeutungen zu unterscheiden. Oftmals ist es in diesem Kontext enorm hilfreich, im Internet zu recherchieren oder ein Wörterbuch in die Hand zu nehmen. Doch beim Begriff Trading ist das leider nicht der Fall. Wenn Sie nämlich in einem Lexikon oder Wörterbuch nach dem Begriff Trading suchen, bekommen Sie eine recht neutrale Lösung angeboten. So heißt es nämlich in der Definition, dass Trading „handeln“ sei. Das ist nicht verkehrt, doch es ist nicht genau genug und da fängt schon der erste Fehler an. Viele Trader lesen sich etwas durch, verstehen die ganze Thematik aber falsch oder zumindest teilweise nicht richtig.

Dementsprechend stellen Sie sich mit Sicherheit nun die Frage, wie denn nun die korrekte Definition hierfür lautet. Nun, wenn Sie Trading an der Börse oder mit Wertpapieren meinen, dann ist eine andere Beschreibung genauer und treffender.

Definition:

Beim Trading an der Börse oder mit Wertpapieren wird der kurz- und mittelfristige Handel von Finanzprodukten verstanden. Finanzprodukte können Wertpapiere, Devisen, Derivate oder auch Rohstoffe sein. Wichtig ist, dass eine Gewinnerzielungsabsicht besteht. Ziel vom Trading ist es, Trendphasen zu erkennen und auszunutzen. In diesem Kontext können auch Schwankungen vom Kurs mit in die Definition integriert werden. Je besser dem Trader das Ausnutzen gelingt, desto höher ist die Performance und dadurch steigen folglich die Renditen.

Im Endeffekt ist diese Definition weitaus treffender als das Wort „Handel“. Sie sehen also, dass es nicht nur darauf ankommt, dass Sie etwas lesen. Vielmehr ist es wichtiger, was Sie lesen. Je besser die Qualität der Quellangabe ist, desto besser können Sie Begriffe verstehen und Ihr Wissen vertiefen.
 

Wichtige Infos zum Vergleich zwischen Investieren und Traden

Im Grundsatz stehen die beiden Begriffe Investieren und Trading eng zueinander. Und doch gibt es gewisse Vakanzen, auf die wir natürlich intensiv eingehen möchten. Ein Investment wird üblicherweise gar nicht mehr verkauft oder hat eine Haltezeit von mindestens sechs Monaten. Ein Investment, das nicht verkauft wird, kann dennoch Gewinne abwerfen. Dividenden sind beispielsweise eine lukrative Möglichkeit.

Als Trader und das möchten Sie bekanntlich sein, versuchen Sie von Kursschwankungen zu profitieren. Dies kann bei einer Aktie sein oder aber auch bei einer Währung. Das Haltefenster beim Trading ist deutlich kürzer, denn als Trader versuchen Sie Ihre Renditen schneller zu erzielen. Genau definieren lässt sich die zeitliche Komponente nicht, denn einige schließen die Position bereits nach wenigen Minuten wieder. Andere Trader verfolgen einen anderen Handelansatz und schließen die Positionen erst nach einigen Monaten. Dies ist primär abhängig von dem Stil und der Strategie. In diesem Kontext ist natürlich der Begriff Handelsinstrument enorm wichtig. Doch dazu später mehr, denn wir werden uns in dieser Artikelreihe mit dem facettenreichen Bereich Trading tiefgehend auseinandersetzen. Wenn du mehr über das passende Handelsinstrument erfahren möchtest, solltest du unseren Beitrag „Welches Handelsinstrument ist für mich am besten“ durchlesen.
 

Die Motivation Trader werden zu wollen

 Im letzten Teil dieses Beitrags möchten wir auf das Thema Motivation und die Gründe zu sprechen kommen, weshalb Sie Trader werden möchten oder geworden sind. Ehe wir nämlich mit den Beiträgen zum Einstieg richtig loslegen, sollten Sie sich als Anfänger fragen, warum und wie?

Die richtige Einstellung, Werte wie Disziplin und Durchhaltevermögen sind enorm wichtig. Gerade zu Beginn fällt es vielen Tradern schwer, das Bewusstsein sowie die Sinne zu schärfen und die Motivation aufrecht zu erhalten. In diesem Kontext sind natürlich auch mögliche Durststrecken nicht zu vergessen. Fragen Sie sich also einmal, aus welchen Gründen Sie Trader werden möchten? Viele beantworten diese Frage nämlich einzig und allein mit dem Gedanken, dass es um das liebe Thema Geld geht. Geld allein ist ein Grund, wird aber auf Dauer keine gute Motivationsquelle sein.

Wenn Sie dagegen eher selbstständig arbeiten und frei sein möchten, ist dies eine durchaus sehr gute Motivation. Als Trader können Sie von überall auf der Welt arbeiten, sofern Sie es möchten.

Nehmen Sie sich ein paar Minuten oder sogar einige Stunden Zeit, schnappen Sie sich ein Blatt und einen Stift und überlegen Sie. Es gibt kein richtig oder falsch, so viel sei schon einmal verraten. Doch eine starke Motivationsquelle kann die grundlegende Basis sein, damit Sie den Einstieg erfolgreich schaffen und ein erfolgreicher Trader werden.
 

Fazit – die ersten Schritte zum erfolgreichen Einstieg in das Thema Trading

Das Thema Trading ist äußerst komplex, behandelt unzählige Thematiken und wer als Trader erfolgreich Geld verdienen möchte, sollte sich rasch in das Thema einarbeiten. Damit der Einstieg kein Flop wird, sollten Sie sich klar machen, dass noch kein Meister vom Himmel gefallen ist. Lesen Sie sich auch gerne unsere weiteren Artikel durch. Dort wird es thematisch intensiver werden. Doch vorerst – machen Sie sich Gedanken und eignen Sie sich das Wissen aus diesem ersten Beitrag erfolgreich an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.